Gemeinde Rückersdorf

Seitenbereiche

Volltextsuche

  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
Navigation

Weitere Informationen

Schulklassen

Für Schulklassen steht vor einem Besuch im Museum meist ein etwa einstündiger Empfang beim Ersten Bürgermeister Manfred Hofmann auf dem Programm. Termine sollten meist auf längere Sicht geplant werden.

Kontakt

Gemeindeverwaltung Rückersdorf
Hauptstraße 20, 90607 Rückersdorf
Tel.: 0911 57054-0, Fax: 0911 57054-40
E-Mail schreiben

Seiteninhalt

Heimatmuseum Rückersdorf

Das Heimatmuseum in Rückersdorf besteht seit mehr als 20 Jahren. Es ist im alten Tucherschloß in einer großen Scheune mit Nebengebäude untergebracht.

Die Exponate, wie auf den Bildern zu sehen, wurden aus dem heimischen bäuerlichen, handwerklichen und hauswirtschaftlichen Bereich gesammelt. Besonders sehenswert sind eine Schmetterlingssammlung, die Schusterei und eine original eingerichtete Schmiede.

Feste Öffnungszeiten für das Museum bestehen noch nicht. Auf Anfrage bei der Gemeinde Rückersdorf, Tel.: 0911 57054-0, kann kostenlos eine Führung durch das Museum vereinbart werden.

Heimatmuseum
Heimatmuseum

Armenhaus

Im sogen. Armenhaus sind eine Wohnstube, eine alte Küche sowie eine Waschküche untergebracht. Eine alte Sitzgruppe mit Eckbank und Tisch bietet einen Eindruck von früheren Zeiten. Für die nötige Wärme sorgt ein "Kanonenofen". Kommode, Nähmaschine, alte Bilder, Patendankbriefe und eine alte Uhr runden das harmonische Bild ab.

In der Küche nebenan befinden sich Herd, Töpfe, Kaffeeröster, Brotkasten, Fliegenfangglas, Schnitzelmaschine und alles, was einer Köchin Freude machte.

In der Waschküche findet man Kessel, Trog, Mangeln, Schleudern, Bügeleisen usw.

Wintersportabteilung

Alte Schlitten bilden den Grundstock für die "Wintersportabteilung". Skier aus alten Tagen mit Bindungen aus Lederriemen, Steigfellen, Metallski, Skischuhe und Skistecken geben einen Einblick in frühere Zeiten.

Es fehlen auch nicht Absatzreißer (Schlittschuhe) und die dazugehörigen "Drehorgeler". Ein Eisstock alter Güte gehört selbstverständlich dazu.

Schreinerwerkstatt

Die Schreinerwerkstatt in der Schloßscheune mit über 100 Hobeln der Extraklasse und Rauhbänke verschiedener Größen bildet ein Schmuckstück, das Insider ins Schwärmen bringt.

Eine Werkbank, Schnitzbank, Sägen, Holzbohrer, Schnitzmesser, Handleiern, Leimtiegel, Belgischer Schleifstein, Anreißgeräte usw. runden dieses Kleinod ab.

Milchwirtschaft

In der Abteilung "Milchwirtschaft" sind Stampf- und Drehbutterfässer verschiedener Größen zu finden. Ein Elektrobutterfaß von Miele deutet die Industrialisierung auch auf diesem Gebiet an. Milchkannen verschiedener Größe sind vorhanden.

"Weißt Du noch, wie wir uns geplagt haben?", hört man, wenn ältere Herrschaften vor der Zentrifuge stehen und das Summen hören, wenn sie betätigt wird.

Schusterwerkstatt

Die Schusterwerkstatt, klein aber fein, bietet von Maschinen, Schusterstuhl, Dechsler, Hammer, Raspel, Dreibein usw. alles, was zur Bearbeitung von Schuhen nötig ist.

Alte Skistiefel aus den 40iger Jahren, Schaftstiefel zum Eishauen, Halbschuhe als Meisterstück angefertigt und Kinderschuhe lassen auch Kenner ins Schwärmen geraten.

Schulzimmer

Kinder, die sonst nicht gerne in die Schule gehen, sind begeistert von unserer angedeuteten Schule. Schiefertafeln, Deutsche Schrift, Kaleidoskop, Bücher, Gemeindeglocke usw. finden Sie hier. Kreuzurteil hin und her, hier hängt noch ein Kruzifix.

Bei der Schautafel über die "Deutsche Schrift" gibt es viele Debatten, besonders über das runde, spitze und scharfe "S".

Schmiede

Eine Schmiede, die im fränkischen Raum wohl einmalig sein wird, fügen sich hier doch drei Schmieden zusammen.

Eine stammt aus Rückersdorf, eine aus Hüttenbach, die dritte aus Eschenau. Amboß, Hämmer, Zangen, Ketten, Hufeisen, Nägel, Blasebalg, Esse usw. sind vorhanden.

Schmetterlingssammlung

Der absolute Traum ist ein Schrank mit Schmetterlingen einheimischer Arten. In 100 Fächern werden über 10.000 Falter, Schwärmer usw. gezeigt. Eine Käfersammlung rundet die Sammlung ab.

Auf der roten Liste stehende Arten kann man hier noch finden. Schulen und Kenner kommen nicht aus dem Staunen.