Gemeinde Rückersdorf

Seitenbereiche

Volltextsuche

  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
Navigation

Weitere Informationen

Metropolregion Nürnberg

Die Region rund um die Frankenmetropole ist nun höchst offiziell in die Champions League der europäischen Wirtschaftsregionen aufgestiegen.

Weiter zur Homepage

Existenzgründer

Der Existenzgründerpool ist eine Plattform, auf der Existenzgründer aus der Region Nürnberg kostenlos ihre Leistungen anbieten und Auftraggeber aus allen Regionen diese abfragen können.

Weiter zur Homepage

Wirtschaftsstandort im Video

Der Landkreis Nürnberger Land, Abteilung Wirtschaftsförderung, hat ein Werbevideo zum Wirtschaftsstandort "Nürnberger Land" erstellen lassen. Dieses Video ist bei youtube abrufbar.

Seiteninhalt

Begehrter Wohnort

Rückersdorf ist ein begehrter Wohnort geblieben. Die Nähe der Natur, die Nähe des Reichswalds, das ist es, was den Ort bis heute so anziehend macht. Die Sehnsucht nach einem Häuschen im Grünen, draußen vor der lauten Stadt, verbreitete sich vor allem seit den fünfziger Jahren.

Mit der Bebauung des ursprünglich als Industriegebiet ausgewiesenen Entensees ab 1959 wurde bewusst der Weg zu einer vorstädtischen Wohngemeinde eingeschlagen. Er hat das Gesicht von Rückersdorf verändert. Fast 100 neue Häuser wurden in den folgenden Jahren am Entensee errichtet; auch an anderen Stellen wurden größere Projekte durchgeführt. 1964/65 wurde die Bungalowsiedlung Mühlweg gebaut, zuletzt die Bayernbodensiedlung auf der Ludwigshöhe.

Dazu sind zahlreiche Einzelhäuser entstanden, zum Teil prächtige Villen. Man wohnt gerne in Rückersdorf, auch wenn man Geld hat. Der Ort ist gepflegt, der nahe Wald macht das Wohnen hier erholsam und begehrt. Aber der Wald war lange auf dem Rückzug. Ein Viertel seiner Fläche hat er seit 150 Jahren verloren. 1979 wurde der Reichswald als erster bayerischer Bannwald ausgewiesen. Rückersdorf wird bleiben, was es ist: ein Dorf im Grünen.

Wohnanlage am Ortseingang
Wohnanlage am Ortseingang

Flächenmäßig kleinste Gemeinde

Die Gemeinde Rückersdorf mit ihren ca. 4.500 Einwohnern liegt in einer Entfernung von ca. 10 Kilometern östlich des Großraums Nürnberg / Fürth / Erlangen. Sie ist mit ihren  3,52 km² die flächenmäßig kleinste Gemeinde des Landkreises Nürnberger Land.

Damit Rückersdorf aber nicht zur "Schlafgemeinde verkommt", dafür sorgen zahlreiche Vereine und Organisationen unter ihrer Dachorganisation, dem Rückersdorfer Vereinskartell. Durch sie ist es gelungen, mit der Kirchweih, dem Weinfest, dem gemeinsamen Brotbacken, dem Wandertag, dem Lichterzug mit Krippenspiel und verschiedenen anderen Festivitäten Treffpunkte zu schaffen, die die Menschen zusammenführen, und wo Verbindungen und Bindungen geknüpft werden können.

Trotz Computerwelt und Telekommunikation ist die "Gmaa", die Gemeindeverwaltung in guter dörflicher Tradition die persönliche Anlaufstelle aller Bürgerinnen und Bürger geblieben. Und es zeigt sich auch, dass die Bemühungen, "Bewährtes zu erhalten und Neues für die Menschen von heute und morgen zu schaffen", nicht vergebens sind.