Gemeinde Rückersdorf

Seitenbereiche

Volltextsuche

  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
Navigation

Weitere Informationen

Informationsmaterial

Zur Geschichte des Ortes können Sie bei der Gemeindeverwaltung mehrere interessante Bücher erwerben.

Zum Informationsmaterial

Kontakt

Gemeindeverwaltung Rückersdorf
Hauptstraße 20, 90607 Rückersdorf
Tel.: 0911 57054-0, Fax: 0911 57054-40
E-Mail schreiben

Seiteninhalt

Herkunft des Ortsnamens

Der Ortsname "Rückersdorf" leitet sich von einer Person namens Ruodger ab, der auf dem heutigen Gemeindegebiet wahrscheinlich als erster einen Art Hof mit den dazugehörigen Gebäuden errichtete und verwaltete.

Der Name Ruodger (heute Rüdiger) war im Mittelalter zusammen mit den Vornamen der Helden aus der mittelalterlichen Sagenwelt damals weit verbreitet und beliebt. Er setzt sich aus folgenden germanischen Wortbestandteilen zusammen. hruod = Ruhm und ger = Speer.

Bei einem Ruodger (bzw. heute Rüdiger) muss es sich also um einen Soldaten gehandelt haben, der sich im Kampf Ruhm erworben und mit dem Speer gekämpft hat.

Entwicklung des Ortsnamens

Die Entwicklung des Ortsnamens von Rückersdorf kann man am besten in alten Urkunden nachvollziehen. Zu beachten ist dabei allerdings, dass mehrere Ortsnamen bzw. Bezeichnungen in manchen Urkunden für denselben Ort gebräuchlich waren.

1234 Rüdigersdorf - 1234 Ruchesdorf - 1243 Rukerstorf -1256 Rugerstorf - 1384 Ruckerstorff - 1390 Rugersdorf - 1429 Ruckersdorf - 1553 Rughersdorf - 1557 Rückersdorf (heutiger Ortsname)

Das Rückersdorfer Gemeindegebiet um 1810

Die Ortsteile Rudolfshof und Kotzenhof, die 1808 zu Rückersdorf gekommen waren, wurden 1953 aus dem Gemeindegebiet ausgegliedert und nach jahrelangen Verhandlungen auf Wunsch der Einwohner und auf Betreiben der Stadt Lauf nach Lauf eingemeindet.

Der Ortsteil Strengenberg, der 1808 ebenfalls dem Gemeindegebiet Rückersdorf zugeschlagen wurde, blieb Gemeindegebiet.