Gemeinde Rückersdorf

Seitenbereiche

Volltextsuche

  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
Navigation

Weitere Informationen

Kontakt

Helferkreis Asyl
Tel.: 0176 22150326
E-Mail schreiben

Nachbarschaftshilfe

Die Nachbarschaftshilfe Rückersdorf erreichen Sie unter der Rufnummer:
0172 4008741

(Montag bis Freitag 09:00 – 19:00 Uhr, Samstag 09:00 – 12:00 Uhr)

Seiteninhalt

Helferkreis Asyl

"Helferkreis Asyl" in Rückersdorf

Round Table Informationsabend

Die Gemeinde Rückersdorf und der Helferkreis Asyl hatten alle Mitglieder und Einwohner zu einem Informationsgespräch am 19. September 2017 in den Bürgersaal eingeladen.

Der Erste Bürgermeister Manfred Hofmann begrüßte die offiziellen Teilnehmer Herrn Röhrl vom Landratsamt und Frau Christine Deutschmann als Integrationsbeauftragte und natürlich die Teilnehmer des Helferkreises, der Gemeinde und der Vereine und alle weiteren Anwesenden. Herr Hofmann gab seiner Freude über das gute Gelingen der Arbeit mit den Asylsuchenden und der Bevölkerung Ausdruck und bedankte sich für das große Engagement.

Herr Röhrl gab einen Überblick über die aktuelle Situation im Landkreis. Nach anfänglichen Irrungen und Wirrungen hat sich die Lage sichtlich entspannt. Es gibt ausreichend Unterkunftsplätze, aber auch eine Menge so genannter Fehlbeleger. Das resultiert aus dem fehlenden Wohnungsangebot. Hier versucht man, die Wohnungssuchenden zu qualifizieren. Ein Mieterpass wird erstellt. Hier lernt man, wie man sich auf eine Wohnung bewirbt. Welche Gepflogenheiten in Deutschland einzuhalten sind: Mülltrennung, Ruhezeiten, Haustiere, Hausordnung und anderes. Die Situation für Wohnungssuchende mit Mieterpass wird dann hoffentlich erfolgreicher, weil die Vermieter sehen können, wen sie hier als potenziellen Mieter bekommen würden.

Frau Deutschmann schilderte noch einmal die jüngste Vergangenheit und die aktuelle Situation. Sie bedankte sich bei allen Beteiligten für den immensen Einsatz, der in den letzten zwei Jahren erbracht wurde.

Momentan leben in den Häusern keine Jugendlichen mehr, die in der Vergangenheit von der Diakonie und Caritas betreut wurden. Es leben aktuell zwei Familien mit (vielen) Kindern dort. Außerdem 16 „JungErwachsene“, die überwiegend auf sich allein gestellt sind, da eine Sozialbetreuung nur in sehr geringem Umfang stattfindet. Für beide Gruppen ist Hilfestellung dringend notwendig. Die Jungerwachsenen brauchen Kontakte zur Bevölkerung und Hilfestellung in der Schule und bei der Wohnungs- und Arbeitsplatzsuche. Bei den Familien stehen wir ganz am Anfang. Hier werden dringend HelferInnen gesucht, die Eingewöhnungsspaziergänge mit den Neuen machen. Dabei lernt man den Ort kennen und weiß wo z.B. die Post ist. Wo ist der Bäcker, der Metzger oder der Lebensmittelladen ? Deutschkenntnisse müssen schnellstens erworben werden. Spiel- und Bastelabende sollen wieder angeboten werden.

Wer sich hier einbringen möchte, meldet sich bitte telefonisch unter: 0176 22150326 oder per Email : hk.asyl(@)rueckersdorf.de. Sie landen dann bei Frau Christine Deutschmann, die die Koordination für den Helferkreis inne hat. Frau Deutschmann verweist dann je nach Bedarf an die einzelnen Arbeitsbereiche: Deutschunterricht / Begleitung zu Ämtern und Ärzten / IT / Spiel, Sport und Unterhaltung / Unterstützung und Finanzen.

Kontonummer für Spendenwillige:
Evangelische Kirchengemeinde Rückersdorf
IBAN: DE 36760501010240235697
Stichwort: Asylarbeit

Spendenquittungen können erstellt werden. Bitte Name und Adresse bekannt geben.

Alle Beteiligten bedankten sich für die konstruktive Zusammenarbeit und wünschen der Sache weiterhin „Gutes Gelingen“.