R�ckersdorf

Seitenbereiche

  • wechselbild>
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild

Seiteninhalt

Neueste Informationen aus Rückersdorf

Eichenprozessionsspinnerbekämpfung

Um eine Gefährdung durch den Eichenprozessionsspinner soweit als möglich zu verhindern, wurden am 10. Juni 2021 gefährdete Bäume an öffentlichen Plätzen sowie im Bereich der Schule und der Kindergärten, vorsorglich behandelt.

Bereits im Vorfeld gab es zwischen dem Leiter des Bauhofs, Herrn Zinner, Bürgermeister Ballas, einem Spezialisten der ausführenden Firma, Herr Utz, sowie Vertretern des Bundes Naturschutz, Frau Alt und Herrn Frank, umfangreiche Gespräche zu den Vorsorgemaßnahmen. Insbesondere zum Schutz von Insekten, welche die Ernährungsbasis für Vögel, gerade in der Aufzucht, darstellen, wurde die Anzahl der zu behandelnden Bäume deutlich reduziert. Im Verhältnis zu den Aktionen der vergangenen Jahre wurde die betroffene Fläche um weit mehr als 50 % herabgesetzt.

Die Vorsorgemaßnahmen vollkommen zu stoppen, um den Einsatz von Bioziden komplett auszusetzen, stellt aktuell leider keine Alternative dar. Die Sorgfaltspflicht, welche die Gemeindeverwaltung gegenüber den vielen Kindern (und selbstverständlich auch Eltern) auszuüben hat, verpflichtet dazu, die in den vergangenen Jahren sehr stark betroffenen Bäume/Gebiete zu behandeln. Wer bereits von dem „Befall“ mit Haaren des Eichenprozessionsspinners betroffen war, kann dies leicht nachvollziehen.

Das zum Einsatz kommende Mittel ist ein umweltverträgliches ökologisches Biozid, welches für den Menschen ungefährlich ist und keine Bienengefährlichkeit aufweist.

Ihre Gemeinde Rückersdorf